Stecklinge

Die nächste Saison wird vorbereitet
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 9285
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 3049 Mal
Danksagung erhalten: 3975 Mal

Re: Stecklinge

Beitrag von Claudia »

Großartig Gudrun wie schön alles da steht sowie mein Respekt an Gabi, die das so klasse verpackt hatte. Ich suche immer noch die beste Versandmethode für Stecklinge. Natürlich ist es irgendwie einfach, aber es soll nicht zu aufwändig sein, sicher, und die Schildchen sollen nicht durcheinander geraten. :no: Bis jetzt hat es aber immer noch geklappt. :D
Gudrun, Deine Aussage (Zitat) Wie schön, dass es das Forum hier gibt, wo wir Fuchsienfreunde uns finden und austauschen können
freut mich persönlich sehr!
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz
Benutzeravatar
Monika
Aktives Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 19.09.2022, 19:00
Hat sich bedankt: 317 Mal
Danksagung erhalten: 2115 Mal

Re: Stecklinge

Beitrag von Monika »

Hallo,

einige Stecklinge die ich im Vogelkäfig im Wintergarten hatte, sind noch immer grün :-)
Davon hatte ich euch ja bereits berichtet ......

Nun habe ich mir gedacht, ich setze mal die Stecklinge nach dem Mondkalender.
Das was am Freitag und Samstag, den 21. und 22. Oktober bei abnehmenden Mond.

Ich habe keine Anzuchterde und kein Bewurzelungspulver benutzt.
Da Hergard in ihrem Treffen beim Freundeskreis München geschrieben hatte,
es spielt keine Rolle ob Anzuchterde oder Bewurzelungspulver ....der richtige Schnitt wäre wichtiger :-)
Sie hat uns leider noch nicht vom richtigen Schnitt berichtet :-(
Aber vielleicht kommt das noch .


Im Internet habe ich folgendes dazu gefunden .....

Stecklinge sollten bei zunehmenden Mond in Jungfrau abgetrennt werden , dann bewurzeln diese
schnell und wachsen zu robusten Pflanzen heran.
Alternativ eignet sich auch der absteigende Mond zwischen Zwilling und Schütze .
Ab Herbst sollte jedoch der abnehmende Mond in Jungfrau bevorzugt werden.
Es versteht sich von selbst , dass Stecklinge am besten im Frühling und Herbst abgetrennt werden sollten .


Bin ja mal gespannt :-)
Bis jetzt sind alle Stecklinge noch im Vogelkäfig untergebracht , und vor unserer Katze sicher ...
werde sie aber wenn es kälter wird ins Zimmer stellen .

DSC_Stecklinge Mond.jpg

Viele Grüße Monika
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
GudrunF
Aktives Mitglied
Beiträge: 422
Registriert: 18.03.2012, 11:53
Wohnort: Wackersleben
Hat sich bedankt: 611 Mal
Danksagung erhalten: 771 Mal

Re: Stecklinge

Beitrag von GudrunF »

Hallo Monika, Fuchsienstecklinge sollten kurz unter dem Blattknoten geschnitten werden. Da wurzeln sie am besten.
Gruß Gudrun
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gabi WS
Aktives Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 12.04.2019, 17:27
Hat sich bedankt: 1237 Mal
Danksagung erhalten: 538 Mal

Re: Stecklinge

Beitrag von Gabi WS »

Perfekt, Deine Bilder, Gudrun. Danke dafür!
Und was uns Rosi Friedl am Samstag zum Stecklingsschneiden noch ans Herz legte: Stecklinge mit einem scharfen Messer schneiden und nicht mit irgendeiner Schere!
Rosi macht die Stecklinge auch sehr kurz: Höchstens ein Blattpaar neben der Spitze, und wenn die Blätter etwas größer sind: Blätter zur Hälfte einkürzen. Schaut Euch nochmal das Foto "Stecklingsparadies" von Ines an.
Man kann so aus allen Zweigen der Länge nach viele Stecklinge schneiden, es muss nicht nur die Triebspitze sein, Hauptsache ein Nodienpunkt, an dem die Blätter heraus wachsen. Aus dem Nodienpunkt, diesen nur wenig unter die Erde setzen, wachsen auch die neuen Wurzeln erzählte uns Rosi.
Danke für Deine Nachricht, Gudrun, die Stecklinge wären alle gut angegangen. Ich denke, das liegt an Deiner Handhabung und nicht an den Stecklingen selbst.
Viele Grüße,
Gabi
Benutzeravatar
Monika
Aktives Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 19.09.2022, 19:00
Hat sich bedankt: 317 Mal
Danksagung erhalten: 2115 Mal

Stecklinge

Beitrag von Monika »

Hallo Gudrun , Hallo Gabi

Vielen Dank nochmals ♡ für die ausführliche Schilderung
vom Besuch bei der Rosi Friedl ( am 22. Oktober ) über die Stecklingsvermehrung .

Und für die scharfen Fotos vom Schneiden der Stecklinge ♡

Sehr gut ... habt ihr es auf das Wesentliche in Fotos und Text erklärt . Toll :-)

Viele Grüße euch Beiden ♡ Monika
Benutzeravatar
Fuchsienblüte
Aktives Mitglied
Beiträge: 2525
Registriert: 03.12.2014, 22:31
Wohnort: am Teutoburger Wald
Hat sich bedankt: 1419 Mal
Danksagung erhalten: 1750 Mal

Re: Stecklinge

Beitrag von Fuchsienblüte »

Meine Stecklinge sind meistens etwas größer.
Am Blattknoten (Nodien ) schneide ich auch ab und die Blätter halbiere ich auch.
Ich habe sie bisher immer mit der Schere geschnitten.

Danke Gudrun für die schönen Fotos und danke Gabi für deinen bericht zu diesem Thema.
L G  

  Michael
Gabi WS
Aktives Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 12.04.2019, 17:27
Hat sich bedankt: 1237 Mal
Danksagung erhalten: 538 Mal

Re: Stecklinge

Beitrag von Gabi WS »

Da hast Du bisher Glück gehabt, Michael, wenn Du bisher mit der Schere Stecklinge schneidest.
Rosi meint, mit der Schere kann man die Stecklinge leicht zu sehr quetschen und hat höhere Ausfälle. Sie macht das gewerblich und will Ausfälle vermeiden.
Zum nur knapp unter die Erde setzen sagte sie noch: "So bilden sich gute Wurzeln und damit eine gute Pflanze, denn der Steckling muss sich Wasser und Nährstoffe suchen."
Es hat sicher jeder seine Methoden und Erfahrungen, ich freue mich, wenn ich Profi-Hinweise bekomme und meine Handhabung verbessern kann.
Nebenbei: Bei mir sind auch größere Stecklinge schon etwas geworden. Es hängt sicherlich auch von der Jahreszeit, den Temperaturen, gespannten Luftverhältnissen durch Abdeckung usw. ab. Und ein bisschen Glück und Freude gehört auch dazu.
Viele Grüße,
Gabi
Benutzeravatar
Fuchsienblüte
Aktives Mitglied
Beiträge: 2525
Registriert: 03.12.2014, 22:31
Wohnort: am Teutoburger Wald
Hat sich bedankt: 1419 Mal
Danksagung erhalten: 1750 Mal

Re: Stecklinge

Beitrag von Fuchsienblüte »

Danke Gabi,
neugierig bin ich auch und jeder Tipp und Gedanke ist Gold wert,vorallem wenn man noch was dazu lernen kann.
Schneiden mit einer Gartenschere gibt immer irgendwo eine gequetschte Stelle und das ist kein Vorteil.
Ich werde mir ein Messer extra für die Stecklinge bereit legen und bei nächste Gelegenheit auch gebrauchen.
Ausfälle habe ich auch jedes Mal,mal mehr mal weniger.Da spielte die Jahreszeit nur die 2.Geige.

Tief gepflanzt habe ich die Stecklinge auch nicht und wenn es neues Grün gibt stehen sie auch trockener,
die Wurzeln sollen ja Wasser suchen und wachsen.

Jeder bewurzelte Steckling ist ein Erfolg und bringt den Spaßfaktor gleich mit.
L G  

  Michael
Benutzeravatar
Silke
Aktives Mitglied
Beiträge: 245
Registriert: 11.01.2018, 18:39
Hat sich bedankt: 2386 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Stecklinge

Beitrag von Silke »

Hallo Hergard,
zu deinen Steckhölzern im Kühlschrank:
Du umwickelst die mit feuchtem Küchenpapier und lagerst sie in einer verschließbaren Kunststoffdose. Bildet sich da kein Schimmel?
Was meinen auch die anderen dazu?

Lieben Gruß
Silke
Benutzeravatar
Hergard
Aktives Mitglied
Beiträge: 2672
Registriert: 11.01.2019, 13:47
Wohnort: Donauwörth
Hat sich bedankt: 3044 Mal
Danksagung erhalten: 5223 Mal

Re: Stecklinge

Beitrag von Hergard »

Ich befeuchte das Haushaltspapier nur ganz wenig mit der Sprühflasche und schaue Ende Januar das erste Mal danach. Meistens sehen sie dann schon so aus, als wenn sie da raus wollten! Ich stecke sie meistens Ende Januar bis Mitte Februar sortenweise in einen Topf und stelle den in eine Plastiktüte, jede Sorte extra!
IMG_20220122_114440.jpg
IMG_20220122_114522.jpg
PXL_20220210_140527302.jpg
Das zweite Bild zeigt die grünen Spitzenund beim dritten Bild die ersten Ergebnisse und so sah es dann Mitte März aus! :lol:
PXL_20220317_133020292.jpg
Vielleicht macht aber auch das jeder anders!?
Viele Grüße Hergard
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Monika
Aktives Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 19.09.2022, 19:00
Hat sich bedankt: 317 Mal
Danksagung erhalten: 2115 Mal

Re: Stecklinge

Beitrag von Monika »

Hallo Hergard

Danke ♡ schön ...

Sehr gut erklärt :-) und auch die Bilder ....

Hergard's Holzstecklinge sind alle was geworden in der Gartenerde ♡

20220427_Holzstecklinge 2 .jpg

20220427_Holzstecklinge1 .jpg

Viele Grüße Monika
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Monika
Aktives Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 19.09.2022, 19:00
Hat sich bedankt: 317 Mal
Danksagung erhalten: 2115 Mal

Stecklinge

Beitrag von Monika »

Hallo ,

gestern war ich ja kurz am Vormittag bei Hergard ♡
und sie schnitt mir Stecklinge / Holzstecklinge :-)


DSC_Holzstecklinge .jpg

DSC_Holzstecklinge 1 jpg.jpg

Zu Hause machte ich dann aus den Zweigen der Fuchsien , Stecklinge und Holzstecklinge .
Denn zum wegwerfen , waren mir die Fuchsienzweige zu schade ...... ♡♡♡
Die Töfe mit den Stecklingen kamen dann ins Zimmergewächshaus und die Holzstecklinge ins Gemüsefach in den Kühlschrank :-)
Voltäire natürlich " Voltaire " geschrieben :-)

DSC_Stecklinge Hergard .jpg

DSC_Holzstecklinge Hergard .jpg

Danke nochmals , Hergard ♡♡♡

Ich werde die Holzstecklinge , wenn sie gut im Kühlschrank über den Winter kommen
laut Mondkalender im Februar 2023 in die Erde setzen
Ein Versuch ist es immer wert :-)
Ob sie dann besser bewurzeln, wird man ( frau ) sehen ; berichten .....

DSC_Mondkalender Feb .jpg

Viele Grüße Monika
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Monika
Aktives Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 19.09.2022, 19:00
Hat sich bedankt: 317 Mal
Danksagung erhalten: 2115 Mal

Stecklinge

Beitrag von Monika »

Hallo ,

ich bin es nochmals :-)
Falls jemand Interesse hat im Dezember laut Mondkalender Stecklinge zu schneiden b.z.w. setzen ...
hier die drei Tage dafür .
Ein Versuch wäre es ..... zum ausprobieren .

DSC_Mondkalender Dez .jpg

Viele Grüße Monika
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Monika
Aktives Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 19.09.2022, 19:00
Hat sich bedankt: 317 Mal
Danksagung erhalten: 2115 Mal

Stecklinge

Beitrag von Monika »

Hallo ,

zuerst verteilte ich heute den Rindenmulch bei den neuen winterharten gepflanzeten Fuchsien im Garten .
Viele sind ja von diesem Jahr von Hergard's Holzstecklinge ♡
Damit sie auch im nächsten Jahr wieder ihre grünen Spitzen zeigen :-)

Danach schnitt ich nochmals von den nicht blühenden Sorten einige Stecklinge ab.
Und setzte diese dann gleich in kleine Töpfe .
Laut Mondkalender wäre das Datum zum Stecklinge schneiden der 14. bis 16. Dezember ,
aber ob dann noch von den Gartenfuchsien Stecklinge machen kann ?? Mal abwarten ....

Damit es unserer Katz nicht so langweilig ist , durfte sie mit dabei sein :-)

DSC_Zuschauer .jpg
und als Zuschauer gefiel es ihr .... ♡

DSC_Zuschauer katz .jpg
interessant die Fuchsie :-)

Viele Grüße Monika
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten