winterharte Fuchsien

Erfahrungen, Beobachtungen, Empfehlungen
Antworten
Gabi WS
Aktives Mitglied
Beiträge: 288
Registriert: 12.04.2019, 17:27
Hat sich bedankt: 4924 Mal
Danksagung erhalten: 1344 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Gabi WS »

Heute Mittag war mein Handy mal genug geladen, um ein paar Fotos der ersten blühenden Winterharten zu machen.
Vielen Dank nochmal an alle Fuchsienfreunde, die mir Fuchsien-Stecklinge, Samen, Feigen, Akeleien schickten.
Leider bin ich nicht so gut im Fotografieren. Allen Euren Schätzen geht es gut und sie bereichern unseren Schrebergarten. Danke!
Viele Grüße, Gabi
Dateianhänge
Pinkes Riesending steht auch seit einem Jahr im Gartenboden und hat viele Knospen.
Pinkes Riesending steht auch seit einem Jahr im Gartenboden und hat viele Knospen.
Gracilis steht seit einem Jahr im Boden.
Gracilis steht seit einem Jahr im Boden.
Ernst Naschke wurde im Frühling 2023 gesetzt.
Ernst Naschke wurde im Frühling 2023 gesetzt.
Whiteknigths Pearl war eine von meinen ersten Winterharten.
Whiteknigths Pearl war eine von meinen ersten Winterharten.
Die Arauco kommt schon im 5. Jahr zuverlässig immer wieder.
Die Arauco kommt schon im 5. Jahr zuverlässig immer wieder.
Benutzeravatar
GudrunF
Aktives Mitglied
Beiträge: 556
Registriert: 18.03.2012, 11:53
Wohnort: Wackersleben
Hat sich bedankt: 1434 Mal
Danksagung erhalten: 1740 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von GudrunF »

Ihr zeigt schon tolle Fuchsienblüten bei den winterharten Fuchsien.Es geht langsam los.
Ich habe in der Gärtnerei Bechtel eine winterharte Neuzüchtung von Wade Burkhard von 2020 entdeckt.
Bei mir bleibt sie erst einmal im Topf, aber ich finde Blatt und Blüten sehr hübsch. In echt ist die Farbe mehr weinrot/lila, das Handy macht alles mehr rot. 'Nora Sophie' hat ähnliche Farben. Es ist ' Hividar' , bei Google habe ich gefunden, dass es ein kurdischer Mädchenname ist.
L.G. Gudrun
Dateianhänge
20240627_100511.jpg
20240627_100526.jpg
Benutzeravatar
Monika
Aktives Mitglied
Beiträge: 1817
Registriert: 19.09.2022, 19:00
Hat sich bedankt: 2480 Mal
Danksagung erhalten: 7962 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Monika »

Hallo,
nur ganz kurz war ich gerade draußen ... und schon wieder sind sie unterwegs und stechen zu ....
20240627_165230.jpg
Die Little Beauty ...
20240627_165519.jpg
Sie kennt jeder ... die Garden News ...
20240627_165551.jpg
Hoch hinaus ... die Lady Boothby
20240627_165734.jpg
Die Lena zeigt schon dicke Knospen :-)
20240627_165921.jpg
und die Bernisser Hardy ..
Viele Grüße Monika
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 10540
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 5708 Mal
Danksagung erhalten: 10325 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Claudia »

Schöne Fuchsien habt ihr. Ich sollte so langsam auch mal Fotos meiner winterharten Sorten machen.
Gudrun, die 'Hividar' ist übrigens auch in unserer Galerie.
'Hividar' in der Galerie der DFG

Die 'Nora Sophie' habe ich schon eine Weile in meinem Bestand. Sie ist, wie Du schreibst, sehr besonders in den Farben. Schwierig zu fotografieren.
'Nora Sophie' ältere Aufnahme
'Nora Sophie' ältere Aufnahme
Lieben Gruß aus dem Saarland,
Claudia
Bild
Gabi WS
Aktives Mitglied
Beiträge: 288
Registriert: 12.04.2019, 17:27
Hat sich bedankt: 4924 Mal
Danksagung erhalten: 1344 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Gabi WS »

Weil es die nächsten Tage nicht heiß werden soll, habe ich heute wieder zwei Winterharte in den Garten gepflanzt.
Voltaire und Lauchefeld.
Hallo Bettina, Du hattest nach Auspflanzkriterien gefragt: Die Lauchefeld hatte ich vor 6 Wochen in einem 9er Topf in Wemding gekauft; zuhause umgepflanzt und jetzt war der 13er Topf schon wieder gut durchwurzelt, von unten sah man die weißen Wurzeln. Die Zweige waren unten schon etwas hölzern geworden, das ist ein gutes Zeichen für die Auspflanzreife, ohne ein Risiko einzugehen. Um auch das Risiko des Wühlmausschadens abzuwenden, pflanze ich die Fuchsien immer in selbstgemachte Drahtkörbchen. Das ist verzinkter Draht, hält ein paar Jahre. Die Wurzeln wachsen zwar schon nach einem Jahr gut durch das Gitter, aber das Wurzelherz ist geschützt.
Mittlerweile habe ich etwa 60 solcher Körbchen im Garten verteilt. Was denken sich diejenigen, die nach mir kommen?
Schönes Wochenende wünscht Euch Gabi
Dateianhänge
Fuchsie Voltaire_2_04072024.jpg
Drahtkorb wh Fuchsien_2_.jpg
Blumentopf Lauchefeld_04072024.jpg
Fuchsie Lauchefeld_04072024.jpg
Lassly.Fuchs
Aktives Mitglied
Beiträge: 419
Registriert: 27.06.2023, 12:49
Hat sich bedankt: 1144 Mal
Danksagung erhalten: 2887 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Lassly.Fuchs »

Hallo Gabi,
Danke für deine Beschreibung. Das war sehr interessant für mich. Wie schon gesagt, mit den winterharten bin ich Neuling!
Bin mit ihrem bisherigen Wuchs aber zufrieden. Wenn ich es die Tage schaffe, mache ich mal extra Fotos von ihnen. Bzw von denen, die bereits fotogen sind.
Benutzeravatar
Monika
Aktives Mitglied
Beiträge: 1817
Registriert: 19.09.2022, 19:00
Hat sich bedankt: 2480 Mal
Danksagung erhalten: 7962 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Monika »

Hallo,
heute hatte es bei uns am Nachmittag mal voll fest geregnet und etwas gehagelt .
Danach schaute ich mal in den Garten .
20240706_154552.jpg
Es blüht nun meine ohne Erde im März versetzte Fu. regia ssp. reitzii ...
Sie ist voll groß geworden , da sie nun im Vorgarten ( Norden ) steht :-)
Vorher war sie mehr im Schattenbereich und sie stand viel zu eng ...
20240706_154739.jpg
Und auch die Vielliebchen fängt an ihre Blüten zu zeigen .
Im Herbst hatte ich mir Stecklinge gemacht von der Riccartoni und diese im Mai ( auch die Mrs. W. Rundle und die Cillerton Beauty )
dann in die Erde gesetzt . Die Beiden anderen blühen und nur die Riccartoni Fuchsie eine , da sind die Blätter voll schlapp / fertig .
20240706_155343.jpg
Ich habe nun die Beiden ausgegraben und entdeckt , dass sie gar nicht richtig angewachsen sind ??? ...
20240706_161041.jpg
Es sind auch keine frischen Wurzeln zu erkennen .... Nun sind sie mal in Töpfe mit neuer Erde und werden beobachtet ...
Viele Grüße Monika
Benutzeravatar
Monika
Aktives Mitglied
Beiträge: 1817
Registriert: 19.09.2022, 19:00
Hat sich bedankt: 2480 Mal
Danksagung erhalten: 7962 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Monika »

Hallo,
gerade habe ich bei der einen gekauften Walz Jubelteen gesehen , das der eine Zweig kaputt geht :-(
Der andere Zweig zeigt noch normale Blüten .
Beide habe ich in diesem jahr in Wemding gekauft und sie sind seit Mai ausgepflanzt .
Habt vielleicht ihr eine Antwort dazu ...
Am Montag wurden die Fuchsien das letzte mal gegossen / gedüngt ...
Und gestern hatte es bei uns voll geregnet ... Könnte es das sein ?
20240707_200602.jpg
Hier die Zwei ...
20240707_200602.jpg
20240707_200541.jpg
20240707_200448.jpg
Sollte ich den einen Stock ausgraben ... ? oder abwarten ...
Ist euch das auch schon mal passiert ?
Viele Grüße Monika
Gabi WS
Aktives Mitglied
Beiträge: 288
Registriert: 12.04.2019, 17:27
Hat sich bedankt: 4924 Mal
Danksagung erhalten: 1344 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Gabi WS »

Hallo Monika,
schade, dass der Zweig vertrocknet, schaut nach Wurzelschaden aus. Ich würde ihn nur ganz tief, bis in die Erde rein abschneiden. Komplett ausgraben und eintopfen ist immer auch Stress für die Pflanzen, meine ich.
Viel Erfolg beim Retten!
Gabi
Schneeberg
Aktives Mitglied
Beiträge: 800
Registriert: 30.10.2021, 18:43
Hat sich bedankt: 4519 Mal
Danksagung erhalten: 4362 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Schneeberg »

Ich kenne das nur von Fuchsien im Topf und da war meistens zuviel Wasser im Spiel. Ich würde nachschauen, nicht das es Wurzelläuse sind, die sich dann breit machen.

Liebe Grüße Anja
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 10540
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 5708 Mal
Danksagung erhalten: 10325 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Claudia »

Leider kann ich das auch nicht zu 100% sagen was da die Ursache ist.
Dieses Phänomen kenne ich auch nur bei den Topfpflanzen. Meist genügte es den Zweig zu entfernen.
Lieben Gruß aus dem Saarland,
Claudia
Bild
Benutzeravatar
Monika
Aktives Mitglied
Beiträge: 1817
Registriert: 19.09.2022, 19:00
Hat sich bedankt: 2480 Mal
Danksagung erhalten: 7962 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Monika »

Hallo,
heute ein paar neue Blüten :-)
Aber irgendwie blühen sie in diesem Jahr noch nicht so wie in den letzten .... zu heiß .... dann wieder zu viel Regen ...
oder sie kommen erst noch so richtig mit ihren Blüten ..
20240712_104139.jpg
Die Conspicua ...
20240712_104429.jpg
Die Delicate Purple ...
20240712_104546.jpg
Die Paul , diese ich im März versetzt hatte ...
20240712_104808.jpg
und die Lady Boothby ..
Viele Grüße Monika
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 10540
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 5708 Mal
Danksagung erhalten: 10325 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Claudia »

Dann hast Du schon mehr blühende winterharte Fuchsien als ich. Meine stehen in den Startlöchern, werden jedoch stark durchlöchert von den kleinen Käfern. Es ist schrecklich. :no:
Lieben Gruß aus dem Saarland,
Claudia
Bild
Benutzeravatar
Monika
Aktives Mitglied
Beiträge: 1817
Registriert: 19.09.2022, 19:00
Hat sich bedankt: 2480 Mal
Danksagung erhalten: 7962 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Monika »

Hallo,
heute mal wieder ein paar voll blühende winterharte Fuchsien . Manche blühen noch gar nicht und andere zeigen sooo viele Blüten :-)
Zur Zeit werden die Gartenfuchsien nicht jede Woche gegossen und gedüngt , da es ja meist heftig regnet .
Da erspare ich mir das Gießkannen schleppen ( je 5 Liter = 1 Kanne und Dünger x 70 ) da ist man ( Frau ) schon beschäftigt ...
20240715_114009.jpg
Sie fängt erst an ihre Knospen zu öffnen , die Margret Roe ...
20240715_190533.jpg
Die Thamar hat auch den richtigen Platz
20240715_190028.jpg
20240715_190144.jpg
Und die Voltaire , auch sie in voller Blüte ...
20240715_190618.jpg
Viele Grüße Monika
Benutzeravatar
Monika
Aktives Mitglied
Beiträge: 1817
Registriert: 19.09.2022, 19:00
Hat sich bedankt: 2480 Mal
Danksagung erhalten: 7962 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Monika »

Hallo,
Die Mrs. W. Rundle ... sie ist erst seit Mai in der Erde ...
20240715_190804.jpg
20240715_191340.jpg
die Celia Smedly , sie soll ja winterhart sein , aber ich laß sie lieber im Topf :-)
20240715_191814.jpg
Es müßte die Tom West sein ... ? jedenfalls in voller Blüte ...
Viele Grüße Monika
Antworten