Erste Austriebe der winterharten Fuchsien....

Erfahrungen, Beobachtungen, Empfehlungen
Antworten
Lassly.Fuchs
Aktives Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 27.06.2023, 12:49
Hat sich bedankt: 605 Mal
Danksagung erhalten: 1656 Mal

Re: Erste Austriebe der winterharten Fuchsien....

Beitrag von Lassly.Fuchs »

Jetzt hab ich noch die Genii fotografiert. Sie hat schon sehr große Triebe, ob man das auf dem Foto sieht?
20240330_131342.jpg
Benutzeravatar
Wolfgang Dobler
Aktives Mitglied
Beiträge: 375
Registriert: 04.01.2020, 12:34
Wohnort: Im Sundgau / Elsass
Hat sich bedankt: 7099 Mal
Danksagung erhalten: 1094 Mal

Re: Erste Austriebe der winterharten Fuchsien....

Beitrag von Wolfgang Dobler »

Bei mir ist bei der Schauinsland der stärkste Austrieb

Schauinsland
Schauinsland

Wünsche euch frohe Ostern

Liebe Grüsse

Wolfgang
Benutzeravatar
Monika
Aktives Mitglied
Beiträge: 1626
Registriert: 19.09.2022, 19:00
Hat sich bedankt: 2139 Mal
Danksagung erhalten: 7045 Mal

Re: Erste Austriebe der winterharten Fuchsien....

Beitrag von Monika »

DSC_0915.JPG
" Forhe Osterfeiertage " wünsche ich
Allen Gästen ♡ im Fuchsienforum
Benutzeravatar
Hergard
Aktives Mitglied
Beiträge: 3636
Registriert: 11.01.2019, 13:47
Wohnort: Donauwörth
Hat sich bedankt: 5402 Mal
Danksagung erhalten: 9914 Mal

Re: Erste Austriebe der winterharten Fuchsien....

Beitrag von Hergard »

Langsam fängt es an interessant zu werden! Von meinen 119 (einhundertneunzehn) sind 100 lebendig, also haben kleine oder größere grüne Triebe. Sorgen mache ich mir um die restlichen noch nicht, es sind komischerweise welche, die schon ein paar Jahre im Garten ausgepflanzt sind. Wenn sie nicht wiederkommen, weiß ich wo ich die wieder her bekomme! :lol: Außerdem habe ich ja schon 10 oder mehr neue in Töpfen, die darauf warten dieses Jahr in die Erde zu kommen!
Ich bin in jedem Fall gespannt, welche die erste Blüte zeigt und die bekommt ihr unmittelbar nach Entdeckung präsentiert!
Viele Grüße Hergard
Benutzeravatar
Monika
Aktives Mitglied
Beiträge: 1626
Registriert: 19.09.2022, 19:00
Hat sich bedankt: 2139 Mal
Danksagung erhalten: 7045 Mal

Re: Erste Austriebe der winterharten Fuchsien....

Beitrag von Monika »

Hallo,
Man ( Frau ) sollte eigentlich jetzt keine winterharten Fuchsien vom Garten versetzen ....
Aber ich habe am 3. April zwei von meinen Winterharten in den Vorgarten umgesetzt .
Eine konnte ich mit Erde und eine nur mit den Wurzeln umsetzen ...
20240417_082242.jpg
Am 27. Juni 2019 in Wemding gekauft . Am Schildchen stand 3450 Fu. regia ssp. reitzzi :-)
Hier die Planze im vorigen Jahr ...
IMG-20231012-WA0001.jpg
IMG-20231012-WA0002.jpg
Und sie ist auch gekommen , die Whiteknights Pearl ...
20240417_082258.jpg
Viele Grüße Monika
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 10449
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 5279 Mal
Danksagung erhalten: 9221 Mal

Re: Erste Austriebe der winterharten Fuchsien....

Beitrag von Claudia »

Bald kann ich auch ordentlich mitreden. Denn meine ausgepflanzten winterharten Fuchsien treiben alle aus.
Ich hab auch vor ein paar Tagen erst die 'Hergard Kamp' eingepflanzt. Sie stand mir einfach im Weg :lol:
Dein Ergebnis (Monika) zeigt ja, dass es gut gehen kann. Wenn Frost kommt frieren auch ohne Umsetzen die Austriebe ab.
Lieben Gruß aus dem Saarland,
Claudia
Bild
Lassly.Fuchs
Aktives Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 27.06.2023, 12:49
Hat sich bedankt: 605 Mal
Danksagung erhalten: 1656 Mal

Re: Erste Austriebe der winterharten Fuchsien....

Beitrag von Lassly.Fuchs »

Heute habe ich mal nach den winterharten im Garten geschaut. Hier 2x Magellancia gracillis. Eine Pflanze buschig, bei der anderen 2 fast 40 cm hohe Triebe dabei. Würdet ihr diese abmachen? Die Brennessel ist leider auch daneben, sie muss weichen.
20240419_141128.jpg
20240419_141115.jpg
Genii steht auch gut da.
20240419_141138.jpg
Hoffe sehr es kommt kein Frost mehr. Eimer sind gerichtet....
Brigitte B.RV
Aktives Mitglied
Beiträge: 427
Registriert: 01.01.2021, 12:19
Wohnort: Ravensburg
Hat sich bedankt: 3118 Mal
Danksagung erhalten: 865 Mal

Re: Erste Austriebe der winterharten Fuchsien....

Beitrag von Brigitte B.RV »

Ich habe über meine 4 winterharten Fuchsien schon die zweite Nacht einen Topf gestülpt. Frost hatten wir noch keinen. Aber man weiß ja nie. Drei davon wurden letztes Jahr gepflanzt. Ich bin mir auch unsicher mit einkürzen. Gibt es Sorten die man unbedingt einkürzen sollte?
Gruß von Brigitte
Benutzeravatar
Hergard
Aktives Mitglied
Beiträge: 3636
Registriert: 11.01.2019, 13:47
Wohnort: Donauwörth
Hat sich bedankt: 5402 Mal
Danksagung erhalten: 9914 Mal

Re: Erste Austriebe der winterharten Fuchsien....

Beitrag von Hergard »

Bisher habe ich noch keine meiner winterharten Fuchsien pinziert. Abgedeckt habe ich jetzt auch keine. Die sind noch genauso grün wie vor der Kälte. Früher hatte ich mal Frost und alles ist abgefroren, es kamen aber alle wieder von unten, keine kaputt gefroren.
Dieses Jahr fehlen mir aber immer noch ein paar grüne Spitzen, die Spannung bleibt, ca. hundert sind da!
Viele Grüße Hergard
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 10449
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 5279 Mal
Danksagung erhalten: 9221 Mal

Re: Erste Austriebe der winterharten Fuchsien....

Beitrag von Claudia »

Ich habe bei meinen winterharten Fuchsien auch noch nie welche eingekürzt. Hatte bisher allerdings auch noch nicht so viele. War immer froh wenn diese überhaupt ausgetrieben hatten.
Ich denke, lass alles wie es ist. Beobachte und wenn Dir was nicht gefällt ändere es im kommenden Jahr.
Falls der Frost kommt, alles abfrieren würde, ist es eine "natürliche" Entspitzung...die kein Mensch braucht. :D
Lieben Gruß aus dem Saarland,
Claudia
Bild
Benutzeravatar
Linda
Aktives Mitglied
Beiträge: 1378
Registriert: 19.01.2012, 19:21
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 3228 Mal
Danksagung erhalten: 1439 Mal

Re: Erste Austriebe der winterharten Fuchsien....

Beitrag von Linda »

Ein paar winterharte Fuchsien gibt es auch bei mir, sie sind schon seit ein paar Jahren dort und letzten Sommer habe ich
einige winterharte Sämlinge eingepflanzt, da muss ich noch warten, aber ein paar Austriebe habe ich schon entdeckt...
P1220627.JPG
Arauco
Arauco
Delta's Sara
Delta's Sara
Viele Grüße von den Fildern

Linda
Benutzeravatar
Fuchsienblüte
Aktives Mitglied
Beiträge: 3042
Registriert: 03.12.2014, 22:31
Wohnort: am Teutoburger Wald
Hat sich bedankt: 3144 Mal
Danksagung erhalten: 3289 Mal

Re: Erste Austriebe der winterharten Fuchsien....

Beitrag von Fuchsienblüte »

Bei meinen winterharten fehlt noch die Waldfee. Alle anderen sind wieder am Treiben.
Die einen mehr ,die anderen weniger. Es kann also wieder los gehen.
Abgedeckt habe ich meine im Moment auch nicht.
L G  

  Michael
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 10449
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 5279 Mal
Danksagung erhalten: 9221 Mal

Re: Erste Austriebe der winterharten Fuchsien....

Beitrag von Claudia »

Sehe ich richtig? Auf dem ersten Foto sind die Austriebe ganz oben an den Zweigen?
Meine werden morgen (vermutlich je nach Wetterlage) geschnitten werden. Denn bis jetzt konnte ich keinen Austrieb an den Zweigen entdecken. Dafür treiben sie aus der Wurzel munter aus.
Lieben Gruß aus dem Saarland,
Claudia
Bild
Benutzeravatar
burkhard
Aktives Mitglied
Beiträge: 1277
Registriert: 04.05.2011, 12:19
Wohnort: Oberhausen
Hat sich bedankt: 904 Mal
Danksagung erhalten: 3953 Mal

Re: Erste Austriebe der winterharten Fuchsien....

Beitrag von burkhard »

@ Claudia, das dürfte eine ....reizii sein.
Die ...reizii elektra treibt bei hier und in Renesse ebenfalls oben aus dem Altholz kräftig ais.
Ebenso in diesem Jahr eine Ernst Naschke und eine Arauco.
Ich mach mal Fotos.
Japanfreundin84
Aktives Mitglied
Beiträge: 608
Registriert: 29.07.2019, 17:41
Wohnort: Winsen/Luhe
Hat sich bedankt: 2145 Mal
Danksagung erhalten: 2096 Mal

Re: Erste Austriebe der winterharten Fuchsien....

Beitrag von Japanfreundin84 »

Heute war ich in unserem Luhegarten - ein Beet im ehemaligen LGS Gelände (2006) das wir vom FK HH betreuen. Ich zeigte ja schon öfter Bilder davon. Also, heute gab es an den verschiedenen Austrieben Frostschäden zu sehen - selbst Regia reitzii hat gelitten. Da kann man nichts machen - ist bloß doof, da am WE unser Tulpen und Frühlingsfest ist. Unser Stand ist direkt daneben !!! bis dahin haben sie sich noch nicht erholt. Bei uns in den Gärten (Horst und bei mir) gab es bisher keine Schäden. Wie das in HH ist weiß ich nicht.
Werde berichten.
Gute Nacht Uta
Antworten